Jahrbuch St. Peter-Ording 2022

Aktuelle Artikel über Geschehnisse in St. Peter-Ording

und Artikel aus den vorangegangenen Jahren.

Wissenswertes über Geschichte, Kunst und Kultur unseres Ortes.

               Bilder und Texte dürfen Sie gerne unter Angabe des Copyrights "JB-SPO"

für private Zwecke verwenden. Wir arbeiten ehrenamtlich. 

 

Ihr Georg Panskus und Ihr Hans Jörg Rickert

Georg Panskus
Hans Jörg Rickert
In Deutschland gelten zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus strikte Maßnahmen. – Quelle: https://www.shz.de/27159927 ©2020
In Deutschland gelten zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus strikte Maßnahmen. – Quelle: https://www.shz.de/27159927 ©2020

 

In ganz Deutschland gelten zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus strikte Maßnahmen.

 

Hier zu Informationen der Landesregierung

 

Robert Koch Institut

 

Hier zu Informationen des Kreises Nordfriesland

Das Robert Koch-Institut (RKI) schätzt die Gefährdung durch das Coronavirus für die Gesundheit der Bevölkerung in Deutschland nun als "hoch" ein. Das sagt RKI-Präsident Lothar Wieler in Berlin. Als Gründe nennt Wieler steigende Fallzahlen sowie Alarmsignale aus öffentlichen Gesundheitsdiensten und von Kliniken. – Quelle: https://www.shz.de/27159927 ©2020

Und hier unsere normalen Meldungen aus unserer Region -

Wenn Sie jetzt Zeit haben, klicken Sie sich doch mal durch die Monate und Jahre durch. Sicher werden Sie etwas Interessantes finden - viel Freude dabei!

Und ... Sie werden durch keine Werbeeinblendungen abgelenkt !

Und ... wenn Sie weiterlesen wollen, müssen Sie nichts bezahlen!

Zum Osterfeuer ...

Am "Tag der Offenen Tür" (14. April 2020) strömten die Besucher zum Westküstenpark. Ein Park, der sich mit seinen 30 Jahren sehen lassen kann. Für alle ist etwas dabei und man fühlt sich dort wohl.

 

17. April | 11.00 Uhr bis 17.00 Uhr  Osterfest im Tierpark!

„SPO klart auf !“ – die Zwölfte

Die Strandmüllsammelaktion der TZ ist mehr als nur ein „Event“

Wenn es im Frühjahr oder Herbst heißt „SPO klart auf!“, können sich die Verantwortlichen der Tourismus-Zentrale darauf verlassen, dass dieser Ruf nicht unerhört bleibt. Es ist jedes Mal eine bunt gemischte Truppe, die beim Dünen-Hus im Bad zusammenkommt und sich mit Handschuhen und Papiersäcken ausstatten lässt, um einige Bereiche verschiedener Strandabschnitte in St. Peter-Ording von Müll zu befreien.

Janina Domann hatte bei der 12. Aktion das Heft in den Händen.

Unter den dieses Mal weit über Einhundert waren manche zum ersten Mal dabei, aber viele haben die Termine schon längst in ihrem Kalender vermerkt. Sie machen mit, weil es für sie mit „einem Gemeinschaftserlebnis für eine gute Sache“ verbunden ist. Interessant für die Freiwilligen von der Schutzstation waren die unterschiedlichen Herkünfte und die Gespräche nebenbei. „Cool ist auch, wieviel wir gefunden haben, vor allem unter dem Aspekt, dass es nicht gut für die Umwelt ist.“ 

Lesen Sie weiter ...

Barbara Kirchner und Hans Halket Kraus sind Sprecher für die Ü 60-er

Der Ü 60-Beirat ist gewählt und hat sich zum zweiten Mal konstituiert

Zwei Jahre bereits hat St. Peter-Ording einen Ü 60-Beirat. Es hatte etwas gedauert, bis er 2020 vor zwei Jahren gewählt werden konnte. Die Zeit war einfach reif dafür: Mehr als 1500 Menschen ab 60 Jahre wohnen in St. Peter-Ording. Manche haben den Ort als ihren Altersruhesitz gewählt, wollen aber nicht untätig sein. ....Immerhin hat auch die Verwaltung erkannt, dass zwei Jahre für eine Wahlperiode zu kurz sind. Die Satzung wurde daraufhin geändert und von der Gemeindevertretung auch genehmigt. Jetzt sind es vier Jahre und jeder Wahlberechtigte hat statt sieben auch nur noch drei Stimmen. Die Durchführung als Briefwahl hat sich auch als höchst sinnvoll erwiesen. Waren es vor zwei Jahren nur 89 Wählerinnen und Wähler, beteiligten sich dieses Mal 560 Ü-Sechziger! Das ist mehr als ein Drittel der Wahlberechtigten!

Am 2. März 2022 sind gemäß Reihenfolge der abgegebenen Anzahl an Stimmen in den Ü 60-Beirat gewählt worden: Hans Halket Kraus, Melvyn Little, Barbara Kirchner, Karsten Tennenbaum, Renate Rother, Renate Ellerbrock und Thomas Kröger.

Als Nachrücker stehen zur Verfügung: Christian Berger und Gerda Pappert.

Die Amtszeit endet nun erst 2026. Beide waren in der ersten Wahlperiode Mitglieder des Beirates.

 Einig waren sich die Ü 60-er hinsichtlich der Übernahme der Ämter:

Barbara Kirchner ist wieder Vorsitzende, Hans Halket Kraus Stellvertreter, Karsten Tennenbaum bleibt Kassenwart, Schriftführerin ist nun Renate Rother, und Beisitzer sind Melvyn Little, Renate Ellerbrock und Thomas Kröger.

Lesen Sie weiter ...

St. Peter-Ording hatte zur digitalen „Bürger-Info“ eingeladen

Gemeinde probierte online eine Veranstaltung für die Einwohner

Nach dem Motto „Bequem digital informieren“ hatte die Gemeinde St. Peter-Ording ihren Bürgerinnen und Bürgern am Sonnabendnachmittag, 19. März von 15 bis 17 Uhr eine Informationsveranstaltung angeboten. Sie war als eine mögliche Alternative zu der geplanten Einwohnerversammlung gedacht, die am 19. Februar aufgrund der aktuell anhaltenden Pandemiesituation und deren Auflagen entfallen musste. Bürgervorsteher Boy Jöns und Bürgermeister Jürgen Ritter hatten dazu bereits am 14. Februar in Form einer Pressemitteilung eingeladen. Der Einwohnerschaft waren aktuelle Informationen rund um ihre Gemeinde angekündigt worden. Außerdem konnten im Vorfeld eigene Fragen eingereicht werden, auf die man Antworten bekommen werde.- Anmeldungen sowie Fragen und Themen unter dem Stichwort „Bürger-Info“ wurden per Email erbeten. Die Einwahldaten wurden rechtzeitig zu Beginn der Veranstaltung mitgeteilt.

Diese Idee nun war ein Novum. Um 36 Angemeldete hatten sich eingewählt. Bürgervorsteher Jöns eröffnete, Bürgermeister Ritter erläuterte das Vorgehen, Tourismus-Direktorin Katharina Schirmbeck hatte u.a. auch die online Beteiligten zum Aufrufen von Nachfragen und Einholen von Meinungen im Blick. Anwesend waren außerdem von der Gemeindevertretung Hans Burmeister sowie Walter Petersen (Vors. Verkehrsausschuss), Monika Grutza (stellv. Bürgervorsteherin) und Peter Arndt (2. stellv. Bürgermeister und Vors. des Bauausschusses).

Lesen Sie weiter...

NOS SPO ruft „NO!“ zu Ausgrenzung, Diskriminierung und Krieg

Flashmob von Schülerinnen und Schülern der Nordseeschule für den Frieden

Mit selbst gefertigten Plakaten, unter anderem viele in den Farben Blau und Gelb, und Bannern „We say NO !“ demonstrierten rund 300 Schülerinnen und Schüler der Nordseeschule St. Peter-Ording (Gymnasium mit Gemeinschaftsschulteil) auf dem Marktplatz mit dem Song „NO !“ von BUKAHARA eindrucksvoll für den Frieden. Der Angriff Russlands vor nun bereits 20 Tagen auf die Ukraine und der Bruch des Völkerrechts war für sie Anlass, sich in einer Art Flashmob gegen jegliche Form von Ausgrenzung, Diskriminierung und Krieg lautstark für den Frieden zu engagieren.

Anna Hannes, Musik- und Philosophie-Lehrkraft, und Sandra Philippsen, Schulsozialarbeiterin am Gymnasium und pädagogische Leitung des Jos, hatten das Anliegen von Jugendlichen aufgegriffen und die Aktion am Dienstag, 15. März, organisiert und mit ihnen vorbereitet. Beeindruckend, wie diszipliniert diese ab 12:15 Uhr auf dem Marktplatz eintrafen und sich in einer langen Reihe auf dem Dorfdeich vor dem Ev. Gemeindehaus und der St. Peter-Kirche bis zum Stöpenhäuschen hin aufreihten und auf den Beginn ihrer Demonstration für den Frieden warteten. Von der Tourismus-Zentrale sorgte Henning Westphal für die Beschallung und Einspielung von „NO !“, von der Polizeistation waren die Polizeikommissare Frau Topf und Herr Kelch vor Ort, und auch das Schleswig-Holstein Magazin war mit einem Redaktionsteam anwesend.

Lesen Sie weiter ...

 

Der Krieg in der Ukraine

ist zwar 1260 km von St. Peter-Ording und 740km von Frankfurt an der Oder entfernt und doch so nah, nicht nur durch TV und Smartphone.

Krieg ist Irrsinn.

Die Menschen, die als erste sterben, sind Soldaten und Menschen wie du und ich,

die zufällig im Weg stehen. Wer noch weit ab steht, kann Glück haben und

sich wie in einer Parallelwelt fühlen.

Zerstörung geht in Sekunden, Aufbau in Jahrzehnten.

Das gilt für den großen Baum, das gilt für unsere Wohnungen und Städte und unsere Kultur.

Als ich 2017 dieses Bild spontan malte, hatte ich kurz davor ein Foto mit Kindern in den Trümmern ihrer Stadt gesehen. Die Traurigkeit und Hoffnungslosigkeit der Kinder sprachen mich an. Was hinterlassen wir ihnen? Sind denn die unbewussten und bewussten Plünderungen unserer Ressourcen, die zur Erhitzung unseres Planeten führen, nicht schon schlimm genug? Müssen wir auch noch Elend und Zerstörung mutwillig hinzufügen?

Lernen diese Kinder, dass es auch noch andere Möglichkeiten gibt, auf dieser Welt zu leben?  

Liebe, Freundschaft, Aufbau, Freude, Gelingen, Musik, Kunst, Kultur, …

Um ein Zeichen der Hoffnung zu setzen, habe ich die Straße auf dem Bild freigeräumt.  Der Vollmond lässt den Weg zum Hügel, von dem man ins Tal, in die Zukunft sehen kann, silbrig glänzen. Zwei, die übriggeblieben sind und sich fanden, gehen gemeinsam an den Trümmern und dem Autowrack vorbei.

Es scheint ruhig zu sein, kein Beschuss, keine Gefahr mehr? Frieden?

Wo ist das Stückchen Erde, wo sie überleben können?      G. Panskus

In Deutschland gelten zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus strikte Maßnahmen – Quelle: https://www.shz.de/27159927 ©2020
In Deutschland gelten zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus strikte Maßnahmen – Quelle: https://www.shz.de/27159927 ©2020

Die Werke sind vom 3. April bis zum 20. Mai 2022 im Atrium des Alten Rathauses, Enge Straße 5 in Garding zu sehen

(Öffnungszeiten: Do bis So, 15 bis 18 Uhr, Di von 10 bis 13 Uhr während der Marktzeit). Ein*e Künstler*in ist während der Öffnungszeiten jeweils anwesend. Der Eintritt ist frei.

..

Bitte beachten Sie die Terminänderungen, die durch den Coronavirus verursacht sind.

Geöffnet zu den Zeiten der

Galerie Tobien GmbH
Wittendüner Geest 30

 

Vernissage

10. Ausstellung "BLAU"

am Sonntag, 8.Mai ab 11 Uhr

Westküstenpark & Robbarium

Wohldweg 6

04863 3044 und 

www,westkuestenpark.de

 

https://tierpark-westkuestenpark.de/infos-preise-oeffnung/infos/

 

Die Top-Veranstaltungen 2022 in St. Peter-Ording

Wegen der coronabedingten Einschränkungen sind Änderungen möglich.

 

Details und Informationen zum Urlaub in St. Peter-Ording sowie aktuelle Informationen zu Veranstaltungen sind unter www.st-peter-ording.de zu finden.

 

Zum Datenschutz ... siehe  unter   KONTAKT

Zugriff auf diese erste Seite seit Mai 2015: 400 000 Besucher und ab Januar 2022:

Zugriffe von Besuchern auf alle Seiten 5 000 und mehr pro Monat