Jahrbuch St. Peter-Ording 2021

Aktuelle Artikel über Geschehnisse in St. Peter-Ording

und Artikel aus den vorangegangenen Jahren.

Wissenswertes über Geschichte, Kunst und Kultur unseres Ortes.

               Bilder und Texte dürfen Sie gerne unter Angabe des Copyrights "JB-SPO"

für private Zwecke verwenden. Wir arbeiten ehrenamtlich. 

 

Ihr Georg Panskus und Ihr Hans Jörg Rickert

Georg Panskus
Hans Jörg Rickert
In Deutschland gelten zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus strikte Maßnahmen. – Quelle: https://www.shz.de/27159927 ©2020
In Deutschland gelten zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus strikte Maßnahmen. – Quelle: https://www.shz.de/27159927 ©2020

Düt un dat – en beten wat op Platt

Neuer Text - 9. 4. 2021

 

In ganz Deutschland gelten zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus strikte Maßnahmen.

 

Hier zu Informationen der Landesregierung

 

Robert Koch Institut

 

Hier zu Informationen des Kreises Nordfriesland

Das Robert Koch-Institut (RKI) schätzt die Gefährdung durch das Coronavirus für die Gesundheit der Bevölkerung in Deutschland nun als "hoch" ein. Das sagt RKI-Präsident Lothar Wieler in Berlin. Als Gründe nennt Wieler steigende Fallzahlen sowie Alarmsignale aus öffentlichen Gesundheitsdiensten und von Kliniken. – Quelle: https://www.shz.de/27159927 ©2020

Und hier unsere normalen Meldungen aus unserer Region -

Wenn Sie jetzt Zeit haben, klicken Sie sich doch mal durch die Monate und Jahre durch. Sicher werden Sie etwas Interessantes finden - viel Freude dabei!

DRK-Ortsverein St. Peter-Ording e.V. hatte Jahreshauptversammlung

 

Marlene Pauly-Burchatzky macht doch als Vorsitzende weiter

In gewohnter Manier führte Marlene Pauly-Burchatzky die Mitglieder des DRK-Ortsvereins St. Peter-Ording im Ev. Gemeindehaus durch die Jahreshauptversammlung. Sie hatte zwar gehofft, dass man ihr das Amt der Vorsitzenden nicht mehr antragen wolle, ab da hatte sich niemand gefunden. Allein schon deswegen galt ihr ein großer Beifall. Zweite Vorsitzende bleibt Frauke Hansen. Als Kassenprüferin wurde Traute Karnikowski erneut für zwei Jahre gewählt.

Lesen Sie weiter ...

Die Kunstsammlung der Gemeinde St. Peter-Ording zeigt aus ihrem Fundus

ab dem 23. Juli in ihrer achten Ausstellung unter dem Titel 

"Natürlich Frauen" nur Werke von Künstlerinnen.

Frauen hatten es schwer, im Kunstbetrieb wahrgenommen zu werden. Erst vor hundert Jahren durften sie mit der zunehmenden Emanzipation an den Universitäten Kunst studieren. Manche Kunstexperten sprachen Frauen generell die Fähigkeit zur künstlerischen Kreativität ab. Vom Gegenteil, dem vielfältigen künstlerischen Schaffen, kann sich der Betrachter in dieser Ausstellung ein Bild machen.

 

Die Gemeinde würdigt besonders die einprägsamen Arbeiten von der

St. Peter-Ordinger Künstlerin Frauke Petersen, von der sie einige Werke erstanden hat.

 

Die Ausstellung kann zu den Öffnungszeiten der Galerie Tobien im Kunsthaus St. Peter-Ording, Wittendüner Geest 30, zur Zeit von Mi-So von 14-18 Uhr besucht werden.

Die Ev. Urlauberseelsorge hatte zum „Regenbogenfest“ eingeladen

 

Von 11 bis 16 Uhr waren Gäste und Einheimische zu einem bunten Familienfest am und im Gemeindehaus hinter dem Dorfdeich am Marktplatz eingeladen. Die Ev. Urlauberseelsorge mit Andrea Streubier und Nina Lorenzen und dem Helferteam Jochen und Steffi Ohnewald aus Frankfurt und dem 17jährigen Abiturienten Malte hatte mit Spielinseln und Kirchenhüpfburg auf der Wiese und weiteren Spielmöglichkeiten im Familienzentrum alles vorbereitet.   

Lesen Sie weiter ...

 

Wieder schönstes Sommerwetter!

Heute, Samstag, vormittag: Surfer, Kiter, Zuschauer - ablaufendes Wasser und ordentlich Wind!

Was will man mehr?

NATURTIPP und mehr

Der Südstrand von St. Peter-Dorf gewinnt immer mehr Nordsee-Fans

Spazierengehen und Naturerleben kann man hier sogar mit Kulinarik verbinden

Kiter kennen den Südstrand von St. Peter-Dorf. Nicht umsonst wurde hier aus Gründen des Naturschutzes gemeinsam mit dem Verein Boardsport e.V. eine Bojenkette gelegt. Wer eine Wattwanderung erleben möchte, wird von der Schutzstation Wattenmeer hierhin bestellt. Freunde der Kulinarilk suchen „Die Strandhütte“ auf. Eine Berliner Familie hatte diesen Strandabschnitt im letzten Jahr aus einem anderen Grund für sich entdeckt: „Er ist mit dem Fahrrad gut zu erreichen, und wir können mit unseren beiden Jungs hier viel unternehmen.“

Für den Naturfreund hat er sich besonders positiv entwickelt. Es hat sich inzwischen eine Salzwiesenvegetation entwickelt, die wohl ihresgleichen sucht. In den Herbst- und Wintermonaten bis hin zum Frühjahr wird der Abschnitt von Zeit zu Zeit überflutet. Manchmal ist davon auch das Vorland bis hin zum Deich betroffen. 

Lesen Sie weiter ...

Innenministerin Dr. Sabine Sütterlin-Waack auf Sommertour in St. Peter-Ording

Projekte im Rahmen des Städtebauförderungsprogrammes standen obenan

 

Der Besuch von St. Peter-Ording am 7. Juli durch Innenministerin Dr. Sabine Sütterlin-Waack markiert nur einen Termin ihrer diesjährigen Sommertour zum Thema „Bauen und Wohnen zwischen den Meeren“. Hier wollte sie dann auch gleich Bürgermeister Jürgen Ritter persönlich kennenlernen.

„Die Ortszentren unserer Städte und Gemeinden unterliegen derzeit einem erheblichen Strukturwandel. Dies wird durch die Corona-Pandemie beschleunigt, und die Schaffung bezahlbaren Wohnraumes ist für die Menschen seit jeher ein Top-Thema. Wir unterstützen die Städte und Gemeinden bei der Bewältigung der hiermit verbundenen Herausforderungen“, sagte die Ministerin. Mit der Städtebauförderung stünde seit 50 Jahren ein bewährtes Fördersystem für die zukunftsfähige Weiterentwicklung zur Verfügung. Zur Würdigung dieses Jubiläums werden der Ministerin an acht Orten der Sommerreise gegenwärtige und zukünftige Projekte von Städtebauförderungsgemeinden vorgestellt.   

Lesen Sie weiter ...

NATURTIPP – Ording und Eiderstedt

Naturbeobachtungen - sich Zeit lassen, schauen und entschleunigen

 

In diesem Jahr ist alles etwas später. Das Schilf begann richtig erst im Juni zu wachsen, und auch die Säbelschnäbler waren mit Nestbau und Eiablage später dran. Aber das passt schon. Schilf gibt Sichtschutz. Auf den sind die Säbelschnäbler sehr bedacht. Gegen Diesteln haben sie auch nichts, übrigens die Kiebitze auch nicht, und wenn das Andelgras blüht, ist bei den Rotschenkeln die Welt in Ordnung. Nur wenn der Mensch dazwischenkommt, sind sie aufgeregt. Dann warnen sie ihre Küken und versuchen den Menschen durch bestimmte Manöver abzulenken.

Lesen Sie weiter ...

Reinhard Lucassen bezog Einwohner aktiv in den Umwelt-Ausschuss ein

Wie kann St. Peter-Ording zum Erreichen des Pariser 1,5 Grad-Ziels beitragen?

Nach der Tagesordnung für die 10. Sitzung des Umweltausschusses hätte man denken können: „Will St. Peter-Ording es Paris nachmachen?“ Aber Vorsitzender Reinhard Lucassen brachte den einzigen Punkt gleich auf den Punkt: „Mir geht es darum, ganz konkret Möglichkeiten aufzuzeigen, wo wir vor Ort den Hebel ansetzen können. Und das möchte ich in der Breite der Öffentlichkeit behandeln.“ Damit lud er die anwesenden Einwohner – und das waren nicht wenige - zur Beteiligung ein. Das wurde als sehr positiv beurteilt.

Lesen Sie weiter ...

Kampfansage an den Japanischen Staudenknöterich im Ordinger Wald

Freiwillige gesucht, die bei der Eindämmung dieser Pflanze helfen möchten

 

Im Norden des FFH-Gebietes Dünen St. Peter breitet sich der Japanische Staudenknöterich, auch Japanknöterich genannt, zunehmend aus. Die Pflanze stammt ursprünglich aus dem ostasiatischen Raum, wurde jedoch durch den Menschen nach Europa eingeführt. Ursprünglich dachte man an eine Verwendung als Zier- bzw. Nutzpflanze, hatte allerdings wenig Erfolg. Zusätzlich wurde der Japanknöterich gerne als Sichtschutz in Gärten angepflanzt. Unerlaubterweise im Dünenwald entsorgte Gartenabfälle könnten eine mögliche Ursache für seine Ausbreitung im Ordinger Wald sein.

Gesucht werden engagierte und an dem Projekt interessierte Freiwillige, die Lust haben, das Projektteam um Jannes Fröhlich, Annkatrin Weber, Anja Piening (WWF), Sabine Gettner (Schutzstation Wattenmeer) und Patras Scheffler (Deich- und Hauptsielverband Eiderstedt) bei der Eindämmung des Japanischen Knöterichs aktiv zu unterstützen

 

Die nächsten Aktionstage werden voraussichtlich am Mittwoch, den 7. Juli und Donnerstag, den 22. Juli, jeweils von 17:00 bis 19:30 Uhr, stattfinden. Treffpunkt ist um 17 Uhr am Tennisplatz des TC Blau-Weiß SPO an der Straße Dreilanden im Ortsteil St. Peter-Bad.

Wer Interesse hat mitzumachen, wird gebeten, sich für weitere Informationen per E-Mail bei Anja.Piening@wwf.de zu melden. 

Lesen Sie weiter ...

Konfirmation in der Kirchengemeinde St. Peter-Ording und Tating

12 von 28 Konfirmanden wurden bereits in zwei Gottesdiensten eingesegnet

Die ersten beiden Gottesdienste haben am 19. und 20. Juni 2021 stattgefunden. Die anderen beiden werden am Wochenende 14. und 15. August sein. So hat man das dieses Jahr seitens der Kirchengemeinde geplant. Insgesamt sind es 28 Jugendliche. Die beiden aus Tating wollten diesen kirchlichen Akt ihrer Aufnahme in die Kirchengemeinde mit ihren Konfirmanden aus St. Peter-Ording an einem Ort.

Lesen Sie weiter...

Zufahrt zum und Abfahrt vom Ordinger Strand für KFZ neu geregelt

Erprobung zur Verkehrslenkung läuft – Beschilderung an der B 202 steht

 

Große Hinweisschilder regeln an der B 202 bzw. Straße Dreilanden bereits die Zufahrt mit Autos zum Strand in Ording. Sie ist ab sofort nur noch über die Deichrampe Nord möglich. Dort weist kurz vorher schon ein großes Schild auf den „kleinen“ Kreisverkehr hin. Piktogramme für Radfahrer und Fußwegmarkierungen vervollständigen dann insgesamt die Verkehrslenkung vor allem an dem neuralgischen Verkehrsknotenpunkt am Ende der Utholmer Straße beim Hotel „Zweite Heimat“.

Diese Verkehrsregelungen für die Zufahrt zum Ordinger Strand sind Teil eines beabsichtigten Verkehrskonzeptes, das die Gemeinde St. Peter-Ording gemeinsam mit Verkehrsplanern von SHP-Ingenieure aus Hannover verwirklichen will. 

Lesen Sie weiter...

Jubiläum für Herbi Krohn – zum 25. Mal leitet er das Fußball-Camp SPO

Die Bedingungen in St. Peter-Ording sind einfach optimal

 

Über viereinhalbtausend Kinder und Jugendliche von 8 bis 16 Jahren hat Herbert Krohn seit 1993 im Fußball-Camp St. Peter-Ording mittrainiert und begleitet. 25 Jahre hat er dann seit 1996 das Camp mit seiner Begeisterung für Fußball geleitet. Er ist Jahrgang 1942Im nächsten Jahr wird er 80, aber Herbi bleibt jung und ist ein Freund der Fußballjugend. Stolz ist er, dass die deutsche Nationalspielerin Alexandra Popp vom VfL Wolfsburg mit zu den Teilnehmerinnen seiner „Fußballschule“ in St. Peter-Ording gehört hat. 17 ehemalige Bundesligaspieler - viele von ihnen Nationalspieler - und 25 Betreuer hat er in den Jahren in seinem Stab gehabt. Dieses Mal ist es wieder Nationalspieler Klaus Fischer von einst Schalke 04, und seit vier Jahren ist Manfred Lorenz dabei. Er leitete die Fußballschule des HSV und trainiert deswegen auch gerne besonders die Kleineren.

Lesen Sie weiter ...

Ankommen, im Team arbeiten und im Crew House gleich Zuhause sein

„Total toll, dass es hier jetzt vom Nordsee-Kollektiv so eine WG gibt“

 

„Einfach Glück gehabt“, sagte Diana-Nadine Brammann, die Geschäftsführerin von der Nordsee Kollektiv GmbH in St. Peter-Ording, am Tag der Eröffnung des Crew House in der Kirchenstraße in fast unmittelbarer Nachbarschaft zum Beach Motel. Chris aus Husum, jetzt Auszubildender und schon viele Jahre in St. Peter-Ording in der Gastronomie tätig, ist begeistert: „Vor 2 Jahren hätte ich mir das gewünscht! Total toll ist, dass es jetzt vom Nordsee Kollektiv so eine Wohngemeinschaft gibt.“ Verena und Anni haben eine Wohnung. „Aber das war nicht einfach, gleich eine zu finden“. Die unmittelbare Lage des Crew House am Strand fasziniert beide. Bürgermeister Jürgen Ritter und Tourismusdirektorin Katharina Schirmbeck waren wie die vielen Besucher begeistert. Alle beglückwünschten das Nordsee Kollektiv zu diesem in die Zukunft gerichteten Angebot.   

Lesen Sie weiter ...

25. Juni - Noch viel Platz für unsere Sommergäste ....

Schulabschluss am Gemeinschaftsschulteil der Nordseeschule

Feierstunde zur Entlassung konnte in einem Drittel der Utholm-Halle statfinden.

Dass Schule ihren „Bildungsauftrag“ selbst in solchen Coronazeiten noch zu einem großen Teil erfüllt, war trotzdem in dieser sehr „abgespeckten Form von Feierstunde“ mit Übergabe der Abschlusszeugnisse spürbar. ... Die Klassenlehrkäfte gestalteten zusammen eine kleine Rede und gaben dann die Zeugnisse aus: Nils Ole Hokamp an 4 von 10 Schüler*innen der NSI 9, Jochen Löhmann an 4 von 10 der Klasse 9, Jessica von Heidler an 15 von 17 der Klasse 10a und Inga Beyer an 10 von 16 der Klasse 10b. Insgesamt wurden 44 Schülerinnen und Schüler aus dem Gemeinschaftsschulteil der Nordseeschule entlassen. Von diesen waren zwanzig im Nordsee-Internat (NSI) „zuhause“ und vier in der Internatsfamilie. 

Schulverbandsvorsteher Jürgen Ritter fand in seinem Grußwort herzliche Worte: Das Alte sei immer Basis für das Neue. Sie sollten deswegen wach und interessiert sein und neugierig bleiben. „Habt keine Angst vor der Zukunft! Freut euch auf das Neue!“ Und auch das vergaß er im Hinblick auf die verschiedenen Herkunftsorte nicht: „Kommt als gut ausgebildete Fachkräfte nach St. Peter-Ording zurück, als Bürger, die sich in das Gemeinwohl einbringen, und als Menschen, die sich im Ort engagieren.“ ..

. Lesen Sie weiter ..

Nordsee-Internat erhält „Greentable-Siegel“ für die Mensa der Nordseeschule

Küchenleiter Matthias Greve von Katerine GmbH ist stolz auf diese Auszeichnung

 

Nordsee-Internat und Nordseeschule St. Peter-Ording sowie der Schulverband Eiderstedt müssen seit 2008 miteinander den richtigen Weg gegangen sein, als sie sich für eine Kooperation mit Küchenleiter Matthias Greve von der Katerine GmbH für den Betrieb der Mensa entschieden haben. Vor 13 Jahren ging die Mensa im Rahmen des bundesweit geförderten Projektes „Offene Ganztagsschule“ in Betrieb. Man war sich von Beginn an einig, dem Nordsee-Internat die Verantwortung für die Mensa zu übergeben. Die in den Nachkriegsjahren geschaffene Einrichtung beauftragte als Betreiber das Gastronomie-Unternehmen Katerine GmbH mit Sitz in Paderborn.

Vor kurzem wurde die Mensa mit dem Greentable-Siegel „Nachhaltige Gastronomie“ ausgezeichnet. Eine solche Auszeichnung erhalten Betriebe aus dem Gastgewerbe nur, wenn sie überdurchschnittlich ökologisch und sozial verantwortlich handeln.

Lesen Sie weiter ...

Leni Hansen’s Brautkleid kehrte wieder in seine Vitrine zurück. - Die Fielmann AG trägt die Kosten für die Restauration des Kleides von 1850

 

Im Museum Landschaft Eiderstedt gibt es besondere Schmuckstücke. Zu ihnen gehört das schwarzseidene Brautkleid von Leni Hansen von Barneckemoor (Uelvesbüll) auf Eiderstedt. Sie war eine Geborene Koch (* 04.08.1907) und wurde dem Bauern Hans Daniel Hansen (23.09.1894 – 10.07.1977) am 11. Mai 1928 angetraut. Aus der Ehe gingen vier Kinder hervor. Leni Hansen starb am 30. April 1998. Ihr Hochzeitskleid kam am 12.Januar 2002 in den Besitz des Museums Landschaft Eiderstedt. In einer Sammelbüchse befanden sich dazu 8 gehämmerte rechteckige, dazu 5 quadratische Plaketten und eine getriebene runde Ansteckbrosche, alle aus Messing. Vor der Eheschließung war das Kleid in den Besitz ihres Mannes gelangt. Die Übereignung ans Museum nahm Hilda Johannsen aus Tating vor.

Jetzt ist es wieder ein kostbares Stück Eiderstedter Kulturgeschichte geworden. Rosemarie Selm B.Sc (Hons) hat genau dieses zweiteilige Brautkleid mit Einstecktuch in mühseliger akribischer Kleinarbeit in ihrem Atelier in Preetz kenntnisreich restauriert. Am 12. Februar hatte sie den Auftrag seitens des Museums übernommen. Die Fielmann AG hat dem Museum gegenüber die Kostenübernahme zugesichert. Vor kurzem kehrte das Brautkleid zurück.

  Lesen Sie weiter .....

Finanzausschuss ist auch das Kontrollgremium der Gemeindevertretung

 

Sind überplanmäßige Auszahlungen für die Ausbaumaßnahme „Stilles Dorf“ vertretbar?

 

Nur drei Einwohner, dafür aber zusätzlich etliche Mitglieder der Gemeindevertretung, waren bei der 19. Sitzung des Finanzausschusses in der Utholmhalle anwesend. Der Tageordnungspunkt 5 „Beratung und Beschlussfassung über die erheblichen überplanmäßigen Auszahlungen bei der Maßnahme ‚Stilles Dorf‘ “ hätte eine größere Anzahl von Bürgerinnen und Bürgern vermuten lassen.- Denn als am 25. September 2017 im Bauausschuss die unbedingt erforderliche Kanalsanierung für das Stille Dorf in Verbindung mit einem Straßenausbau angestanden hatte, schlugen die Wellen im Olsdorfer Krug richtig hoch. Schließlich war die Maßnahme gemäß der Straßenausbausatzung mit erheblichen Kosten für die Anlieger verbunden.- Das alles wurde dann unter Einbeziehung dieser in ein ruhigeres Fahrwasser gebracht. Unter anderem wurde die Ausbaumaßnahme „abgespeckt“ und Ratenzahlungen über einen Zeitraum von 10 bzw. auch 20 Jahren werden möglich sein (wir berichteten).

Die Baumaßnahme ist jetzt bis auf Kleinigkeiten abgeschlossen. 

Derzeit aber ergeben sich in zwei Produktkonten für den ersten Bauabschnitt Überschreitungen, die jeweils über 10.000 € liegen. ....  

Lesen Sie weiter ...

 

„Ihr habt Abitur! – Was kann euch jetzt noch aufhalten?!“

Nordseeschule St. Peter-Ording erteilte 48 Abiturient*innen die Hochschulreife

 

Ausgesprochen harmonisch verlief auch dieses Jahr wieder die Feier zur Entlassung der Abiturienten des Gymnasiums der Nordseeschule in St. Peter-Ording. Es war erneut ein „besonderes Abitur“. Aber war es vergangenes Jahr von „Corona“ geprägt gewesen und hatte deswegen aus Gründen der Pandemie für die drei Jahrgangsklassen getrennt hintereinander in der Turnhalle stattfinden müssen, hat man sich dieses Jahr an der Stirnseite zur Pestalozzistraße hin auf dem Trainingsplatz für die Leichtathletik-Disziplinen zusammengefunden. Das Wetter hatte es möglich gemacht. 

 

Vielleicht aber waren es gerade die besonderen Herausforderungen in Corona-Zeiten, die dieses Jahr die insgesamt 48 Abiturienten – 26 in der 13 a in der Verantwortung von Klassenlehrer Gunnar Bodewaldt (Deutsch und Sport) und 22 in der 13 b in der Verantwortung von Klassenlehrerin Alina Krügel (Englisch und Biologie) – auf ein „Leben nach der Schule“ vorbereitet haben.

Sie jedenfalls gestalteten diese Abiturentlassungsfeier nicht nur mit, sondern setzten „Lichtpunkte“.

Lesen Sie weiter ...

Ministerpräsident Daniel Günther brachte 7,6 Mio € für den FamilienTreff

Die Bauarbeiten für das generationsübergreifende Projekt laufen bereits

 

Die offizielle Übergabe des Zuwendungsbescheides über 7,6 Mio € an die Gemeinde St. Peter-Ording hatte sich Ministerpräsident Daniel Günther selber vorbehalten. Sie erfolgte am 4. Juni nach der Begrüßung durch Bürgervorsteher Boy Jöns und Information über das Projekt einschl. Präsentation durch Dipl.-Ing. (Fachrichtung Bauingenieurwesen) Nils Koch, den technischen Leiter der Tourismus-Zentrale, im Strandgut Resort bei sommerlichstem Wetter direkt vor der Baustelle. Sie schließt direkt an die seit Oktober fertige Naturerlebnispromenade an. Tourismusdirektorin Katharina Schirmbeck und Bürgermeister Jürgen Ritter hießen Daniel Günther ebenfalls herzlich willkommen und luden zum „Spaziergang“ hin zur Baustelle ein. 

Lesen Sie weiter ...

Gunther Hamsch heiratete seine Susi – da freute sich die FFW SPO mit

 

Auf diesen Einsatz waren sie alle vorbereitet und freuten sich schon auf die leuchtenden Augen ihres Feuerwehrkameraden Gunther Hamsch und seiner Susi. Die Trauzeremonie war noch in ganz kleiner Runde im Pesel des Museum Landschaft Eiderstedt im Gange, da rückten schon der Oldtimer von 1964, ein TLF 16/25 von Magirus an, vorne, an den Seiten und hinten mit weißen Girlanden geschmückt. Ihm folgte das Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug HLF 20 von Iveco und das Mehrzweckfahrzeug für die Einsatzleitung. Mit dem Oldtimer der Feuerwehr, der 1999 außer Dienst gestellt worden war und im Besitz von Frank Ranft ist, war Hauptfeuerwehrmann Gunther Hamsch schon so manchen Einsatz mitgefahren. In ihm sollten er und seine ihm nun angetraute Susi eine Ehrenrunde durch seinen Heimatort mitfahren. So hatte sich das sein Gruppenführer Sören Hesselbarth mit seinen Kameraden und Feuerwehrfrau Frederike Hansen ausklamüstert. Über 40 Jahre ist Gunther Hamsch aktives Mitglied bei der Freiwilligen Feuerwehr St. Peter-Ording.    

Lesen Sie weiter ...

Kleines Richtfest in großer Höhe für das Urban Nature in SPO

In zehn Monaten wird das 90-Zimmer-Hotel an der Strandpromenade eröffnet

Die große Richtkrone am Kran hing und wehte im kräftigen Wind über der Rooftop Bar. Polier Axel Dittmann von Kähler-Bau aus Büsum hatte von dort oben in seinem Richtspruch den Dank an den Bauherrn und alle Beteiligten entrichtet und für den weiteren Bau des künftigen Hotels „Urban Nature“ viel Glück gewünscht. Als das Glas zersplittert auf dem Boden landete, beglückwünschte sich die kleine etwa 30 Personen große Runde der Ehrengäste. Zu ihnen hätten eigentlich auch die Handwerker gehört, aber das ließen nun einmal die Corona-Bedingungen nicht zu. Zu ihrer Abordnung gehörte neben dem Polier für den Innenausbau auch Jürgen Gocklick, Polier für den Rohbau. Um die 80 Dauerarbeitsplätze wird in einem Jahr  der Betrieb des 90-Zimmer-Hotels an der Strandpromenade zwischen Regionaldeich und Kurwald sichern.

 

Bauunternehmer Sönke Kähler dankte zunächst besonders den Handwerkern. „Das Richtfest ist eigentlich für sie gedacht. Sie haben die Beeinträchtigungen dieses Winters mit Sturm- und Regentagen aufgefangen und einen tollen Job geleistet.“ Sein Dank ging dann an die Nachbarn, den Baulärm ausgehalten zu haben. Vor dem hätten sie nun bald Ruhe. Hier entstünde ein außergewöhnliches Gebäude, das den „touristischen Blumenstrauß“ in St. Peter-Ording erweitern werde. Für den Baufortschritt hoffe er auf eine weitere unfallfreie Zeit und ein gutes Gelingen. „Initiatoren und Betreibern wünsche ich viele zufriedene Gäste und dem Urban Nature, dass es St. Peter-Ording weiter nach vorne bringe“, schloss er seinen Teil.

Lesen Sie weiter ...

Eine kontemplative Begegnung in St. Magnus - Kunst in der Kirche 2021

Christian Hahn und Annette Streyl bringen neuen Geist in Tatings Kirche

 

„Geht man in die Kirche, starren einen im Eingangsbereich sechs Gesichter an“, leitete t in Tatings KirchePastor Michael Goltz seine Begrüßung zum Pfingstgottesdienst anlässlich der Eröffnung von Kunst in der Kirche 2021 ein.- Die Serie „Head in an Egg“ von Professor Christian Hahn www.christian-hahn.com aus Hamburg hatte ihn sichtlich überrascht.

 

Unweigerlich fällt danach der Blick beim Betreten des Chores auf die „Madonna“ – sie ist mittig unter dem leidenden Christus im Triumphbogen platziert - und danach auf die Orgelempore mit den zehn Bildern „Animals“ aus der Serie Wissenslücke. Es scheint, als gehörten sie direkt dorthin. Auf herausragende Art bringen sie Farbe und Leben in die Kirche.- Christian Hahn hat seine ausgestellten Skulpturen und vor allem auch Bilder eigens für diese Ausstellung in St. Magnus geschaffen. Hervorstechende Motive sind die Arche und das Ei. „Die Arche gilt als Ort der Sicherheit und des Schutzes. Das Ei steht für den Ursprung allen Lebens und somit für das Göttliche“, sagt er.

Die Arbeiten von Annette Streyl www.streyl.net ergänzen seine Werke auf wunderbare Weise

 

Lesen Sie weiter ...

Pfingsten – nicht nur Besuchermagnet, auch in Zeiten von Corona das Fest der Kirchen

Diakonin Andrea Streubier und ihr Team der Ehrenamtlichen von der Ev. Urlauberseelsorge in St. Peter-Ording, Pastorin Sylvia Goltz von der Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Peter-Ording und Tating und der leitende Pfarrer Germain Gouèn von der Pfarrei St. Knud des Pastoralen Raums Nordfriesland und Stapelholm sowie die kleine Gruppe des Posaunenchores der ev. Kirchengemeinde unter Leitung von Christoph Jensen gestalteten den pfingstlichen Gottesdienst am Strand gemeinsam zum Thema „Gottes Geist setzt in Bewegung“. Überhaupt war bei allen Gottesdiensten die Pfingstgeschichte in irgendeiner Weise richtunggebend. Seien es nun der Eckstein, der verworfen worden ist, bzw. die Uneinigkeit in der Korinther Gemeinde, immer ging es um den Heiligen Geist, der zusammenführt. Das Miteinander – auch das unter Gottes Schöpfungssegen - bestimmt letztlich unser menschliches Leben.

Lesen Sie weiter--

Pfingstsonntag 23. Mai 2021 - 

Gegen Mittag klarte es auf. Der Wind wehte anfangs noch heftig, flaute später ab.

Viele Tagesgäste zog es an den Strand - wer wollte es ihnen verdenken?

Es war reichlich Platz für alle da!

Der Strandparkplatz war allerdings teilweise überschwemmt, 

Es bildete sich vor der Strandüberfahrt ein Stau.

Schön, dass die Gäste wieder zu uns kommen konnten.

Im Bad und im Dorf war es voll, aber wer ausweichen wollte, konnte es tun.    GPan

Verkehrskonzept St. Peter-Ording ist mit Fahrradstraße gestartet

Bürgermeister Jürgen Ritter und Christoph Thimm vom Ordnungsamt gaben das Startzeichen

 

Nun ist der Verkehrsversuch „Pestalozzistraße als Fahrradstraße“ in St. Peter-Ording auch offiziell gestartet. Bürgermeister Jürgen Ritter und Christoph Thimm vom Ordnungsamt in der Nebenstelle des Amtes Eiderstedt im „Alten Rathaus“ in der Badallee überzeugten sich am Freitagvormittag, dass alles soweit okay ist. Die Beschilderung existierte schon seit dem 5. Mai, aber nun weisen auch je ein Banner im Dorf am Beginn der Pestalozzistraße in Verlängerung des Heedwegs nach Kreuzen der Dorfstraße und dann am Ende nach der Einmündung von der Böhler Landstraße in Böhl auf die erfolgte Einrichtung hin. Vor allem wird durch diese auf die damit verbundenen Verkehrsvorschriften hingewiesen. 

 

Lesen Sie weiter ...

Tag des offenen Ateliers der Gruppe KunstKlima im FKE am 1. Mai

Corona schränkt die öffentliche Arbeit Kunstschaffender auf Eiderstedt ein

 

Frauke Petersen, Sibille Rehder, Heidegrit Gröning und Thomas Böhme (St. Peter-Ording), Miriam Frerix, Ursula Schultz-Spenner und Max Höppner (Tetenbüll), Angelika Rölke (Nickelswarft/Poppenbüll), Karin Dreyer (Vollerwiek), Marianne Vocke und Raimund Behrend (Garding), Linda Hamkens (Reimersbude/Witzwort), Helga Hoppe (Tönning) und Birgit Bock (Husum) gehören zur Guppe KunstKlima mit um 60 Kunstschaffenden des Fördervereins für Kunst und Kultur Eiderstedt. Diese Vierzehn beteiligten sich auch dieses Jahr am Tag des Offenen Ateliers. Er war 2009 ins Leben gerufen worden. Heidegrit Gröning hatte in diesem Jahr für den 1. Mai erstmalig alles mit großem Engagement organisiert.

 

Lesen Sie weiter ...

Jürgen Ritter zum Vorsteher des Schulverbandes Eiderstedt gewählt

Mit einem Plädoyer für Bildungsvoraussetzungen zeichnete er ein erstes Bild

Einstimmig fiel das Votum für Bürgermeister Jürgen Ritter als neuen Vorsteher des Schulverbandes Eiderstedt. Ebenfalls vorgeschlagen worden war die Gardinger Bürgermeisterin Andrea Kummerscheidt, aber sie machte vor Eintritt in die Wahlhandlung deutlich, dass sie das nicht möchte. Sie bleibt damit 1. stv. Schulverbandsvorsteherin. Tetenbülls Bürgermeister Thomas Lorenzen ist 2. stv. Vorsteher. Damit sind alle Schulstandorte – St. Peter-Ording mit Nordseeschule (Gymnasium mit Gemeinschaftsschulteil) und Utholmschule, Garding mit der Theodor-Mommsen-Schule und der Zweigstelle Tetenbüll im Vorstehergremium vertreten. Mit Peter Theodor Hansen, Bürgermeister aus Osterhever und Vorsitzender des Hauptausschusses, wird symbolisch der Zusammenschluss von 13 Gemeinden Eiderstedts zu einem Verbund in Sachen Bildung verstärkt.- Auf diese Gemeinsamkeit baute Jürgen Ritter insgesamt und dann auch zusammenfassend im Schlusswort seiner Antrittsrede: „Ich wünsche uns eine gute Zusammenarbeit, stets die richtigen Entscheidungen und ein harmonisches Miteinander bei der Bewältigung unserer immer wichtiger werdenden Aufgabe.“

Lesen Sie weiter ...

St. Peter-Ording hat sich für einen entspannten Urlaub seiner Gäste vorbereitet

Gut über den Ort verteilt und positioniert gibt es mehr als zehn Testzentren

Mit einem „HERZLICHEN MOIN“ begrüßt St. Peter-Ording seine „mit Abstand besten Gäste der Welt“. Das Team der Tourismus-Zentrale hat einen handlichen Flyer gestaltet und herausgegeben, der dem Gast den Urlaub am Ort und auf der Halbinsel Eiderstedt mit Tönning und Friedrichstadt in dieser von Corona geprägten Zeit so angenehm wie möglich macht. Der QR-Code für die Luca-App wie auch für die SPO WebApp und die mehr als 10 Corona Testzentren kann bequem gescannt werden. Auch sonst sind in ihm alle notwendigen Informationen zu finden.- Und es gibt zum ersten Mal in diesem Jahr auch wieder einen Veranstaltungskalender.

Seit dem 2. November galt das Buchungsverbot. Ab 1. Mai darf St. Peter-Ording und Eiderstedt sich wieder auf Gäste freuen. Tourismusdirektorin Katharina Schirmbeck tat das mit einem strahlenden Lächeln sichtlich. Sie war gerade noch rechtzeitig bei der neu für Radfahrer und natürlich auch Fußgänger eingerichteten Drive-In Corona-Teststation mit zwei Teststrecken im Strandweg auf der Grünfläche beim „Cafe Köm“ zum Pressetermin angekommen, als ein verhältnismäßig kurzer, aber heftiger Schauer einsetzte. Hamburger Abendblatt und Welle Nord Studio Heide wollten für ihre Leser*innen und Hörer*innen auch wissen, wie sich der Start in die „Saison“ angelassen habe.

Lesen Sie weiter ...

„Wir können nun gemeinsam an der Zukunft von St. Peter-Ording arbeiten“

Bürgermeister Jürgen Ritter baut mit positivem Blick auf ein Miteinander

„Die Zeit des Wartens ist nun für mich vorbei. Endlich.“ Das sagte Jürgen Ritter nach seinem ersten offiziellen Arbeitstag als Bürgermeister für die Gemeinde St. Peter-Ording. Seit 1. Mai ist er in Amt und Würden. Die Gemeindevertreterinnen und Gemeindevertreter begrüßte er als seine „Kolleginnen und Kollegen“. So „dürfe er ja jetzt sagen“, fügte er hinzu.-

Bürgervorsteher Boy Jöns hatte die 21. Sitzung der Gemeindevertretung schon etwas anders als bisher üblich begonnen. Das ließ irgendwie aufmerken. U.a begrüßte er Tourismusdirektorin Katharina Schirmbeck, Amtsdirektor Matthias Hasse, dessen Mitarbeiter Ralf von Dohlen für das Protokoll und Wirtschafts-Ing. Sarah-Maria Kubik als Referentin von HanseWerk Natur GmbH. Alle unter Corona-Bedingungen möglichen Plätze für Einwohner*innen waren besetzt. Das Interesse war eben nicht nur wegen der Tagesordnung groß. In sie führte Boy Jöns dann erläuternd ein. Vor allem wollte man erleben, wie Jürgen Ritter sich präsentierte. Man war einfach gespannt.

Lesen Sie weiter ...

Aus der Schule geplaudert – es muss einmal gesagt werden

Das Gymnasium in St. Peter-Ording – auch heute eine Schule mit Stil

Wieder steht ein Schülerjahrgang vor dem Abitur und der Schulentlassung

 

Im Jubiläumsjahr 2020 war auf den Fenstern des Oberstufentraktes seit mehreren Wochen vor den Prüfungen zu lesen: „Abschluss 2020 – Einfach mal an sich selbst glauben - MSA, ABI, ESA – Ihr schafft das! – Holt Euch die Punkte!“ (siehe www.jb-spo.de 2020 Juni) – Lehrkräfte hatten die Fenster so verziert! -

Aber auch seitens des Abi-Jahrgangs gab es das, was es schon all die Jahre vorher gegeben hat: Nicht nur höchst individuell gestaltete Dankesplakate für die Lehrkräfte in den Abiturklassen! 

 

Das ist seit Jahrzehnten am Nordseegymnasium Brauch – auch wieder in diesem Jahr 2021, dem zweiten von Corona gebeutelten Schuljahr. 

Lesen Sie weiter ...

In Deutschland gelten zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus strikte Maßnahmen – Quelle: https://www.shz.de/27159927 ©2020
In Deutschland gelten zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus strikte Maßnahmen – Quelle: https://www.shz.de/27159927 ©2020

..

Bitte beachten Sie die Terminänderungen, die durch den Coronavirus verursacht sind.

Geöffnet zu den Zeiten der

Galerie Tobien GmbH
Wittendüner Geest 30

Öffnungszeiten:
Mi– So 14.00 – 18 Uhr

 

 

Westküstenpark & Robbarium

Wohldweg 6

04863 3044 und 

www,westkuestenpark.de

 

https://tierpark-westkuestenpark.de/infos-preise-oeffnung/infos/

 

 

J U L I 2021

Reinhard Lucassen bezog Einwohner aktiv in den Umwelt-Ausschuss ein

NATURTIPP – Ording und Eiderstedt

 

JUNI  2021

Kampfansage an den Japanischen Staudenknöterich im Ordinger Wald

Konfirmation in der Kirchengemeinde St. Peter-Ording und Tating

Jubiläum für Herbi Krohn – zum 25. Mal leitet er das Fußball-Camp SPO

Ankommen, im Team arbeiten und im Crew House gleich Zuhause sein

Zufahrt zum und Abfahrt vom Ordinger Strand für KFZ neu geregelt

Schulabschluss am Gemeinschaftsschulteil der Nordseeschule

Nordsee-Internat erhält „Greentable-Siegel“ für die Mensa der Nordseeschule

Leni Hansen’s Brautkleid kehrte wieder in seine Vitrine zurück. - Die Fielmann AG trägt die Kosten für die Restauration des Kleides von 1850

Finanzausschuss ist auch das Kontrollgremium der Gemeindevertretung

„Stahl-Kunst“ achtern Diek in Wasserkoog – Werkschau von Arne Prohn

Ministerpräsident Daniel Günther brachte 7,6 Mio € für den FamilienTreff

ABITUR 2021 am Gymnasium der Nordseeschule St. Peter-Ording

 

Mai 2021

Gunther Hamsch heiratete seine Susi – da freute sich die FFW SPO mit

Kleines Richtfest in großer Höhe für das Urban Nature in SPO

Eine kontemplative Begegnung in St. Magnus - Kunst in der Kirche 2021

Pfingsten – nicht nur Besuchermagnet, auch in Zeiten von Corona das Fest der Kirchen

Verkehrskonzept St. Peter-Ording ist mit Fahrradstraße gestartet

Jürgen Ritter zum Vorsteher des Schulverbandes Eiderstedt gewählt

...

 

und mehr

 

             Themen 2021     Themen 2020      Themen 2019       Themen 2018    

Themen 2017       Themen 2016      Themen 2015

Die Top-Veranstaltungen 2021 in St. Peter-Ording

Wegen der coronabedingten Einschränkungen sind Änderungen möglich.

 

Details und Informationen zum Urlaub in St. Peter-Ording sowie aktuelle Informationen zu Veranstaltungen sind unter www.st-peter-ording.de zu finden.

 

Zum Datenschutz ... siehe  unter   KONTAKT

Zugriff auf diese erste Seite seit Mai 2015: 300 000 Besucher und ab Mai 2020

Zugriffe von Besuchern auf alle Seiten 10 000 und mehr pro Monat