Jahrbuch St. Peter-Ording 2020

Aktuelle Artikel über Geschehnisse in St. Peter-Ording

und Artikel aus den vorangegangenen Jahren.

Wissenswertes über Geschichte, Kunst und Kultur unseres Ortes.

               Bilder und Texte dürfen Sie gerne unter Angabe des Copyrights "JB-SPO"

für private Zwecke verwenden. Wir arbeiten ehrenamtlich. 

 

Ihr Georg Panskus und Ihr Hans Jörg Rickert

Georg Panskus
Hans Jörg Rickert
In Deutschland gelten zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus strikte Maßnahmen. – Quelle: https://www.shz.de/27159927 ©2020
In Deutschland gelten zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus strikte Maßnahmen. – Quelle: https://www.shz.de/27159927 ©2020

 

In ganz Deutschland gelten zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus strikte Maßnahmen.

 

Hier zu Informationen der Landesregierung

 

Robert Koch Institut

 

Hier zu Informationen des Kreises Nordfriesland

Das Robert Koch-Institut (RKI) schätzt die Gefährdung durch das Coronavirus für die Gesundheit der Bevölkerung in Deutschland nun als "hoch" ein. Das sagt RKI-Präsident Lothar Wieler in Berlin. Als Gründe nennt Wieler steigende Fallzahlen sowie Alarmsignale aus öffentlichen Gesundheitsdiensten und von Kliniken. – Quelle: https://www.shz.de/27159927 ©2020

Und hier unsere normalen Meldungen aus unserer Region -

Wenn Sie jetzt Zeit haben, klicken Sie sich doch mal durch die Monate und Jahre durch. Sicher werden Sie etwas Interessantes finden - viel Freude dabei!

ORTE, STRASSEN UND HÄUSER  -  St. Peter-Ording verändert sich

Die Pension „Dünenschloß“ in der Südallee Nr. 14 hat ausgedient

Eine fast hundertjährige Haus- und Familiengeschichte aus St. Peter-Dorf

 

Wenn das „Dünenschloß“ erzählen* könnte, dann erführe man, dass …

- im Sommer 1944 in ihm 98 Kinder das Licht der Welt erblickten,

- Friedrich Klinger es 1927 als eine Art „Altersversicherung“ für seine Frau baute,

- es Haus Nr. 298 in St. Peter und eine Kurpension direkt an den Dünen war. Den Namen „Dünenschloß“ gaben ihm die Gäste.

Lesen Sie weiter ...

Verkehrsausschuss empfiehlt die Erprobung von vier Maßnahmen

Leitideen für das VEK wurden erläutert und acht Strategiefelder benannt

Melissa Latzel und Jörn Janssen von SHP Ingenieure hatten einiges im Gepäck für die Sitzung des Verkehrsausschusses.

Greifbares Ergebnis der Sitzung: Vier Maßnahmenideen, sogenannte „Leuchttürme“, sollen 2021 während der Saison erprobungsmäßig umgesetzt werden. Janssen machte unmissverständlich klar: Nur ein Maßnahmenpaket mache Sinn, nicht einige Einzelmaßnahmen. Aufgrund der verschiedenen Nutzer des öffentlichen Raums sollen nach Möglichkeit Fußgänger, Radfahrer, Autofahrer in diesem Maßnahmenpaket vorkommen, zugleich ist aber auch den Bedürfnissen des Ortes und der Mobilität einzelner Gruppen Rechnung zu tragen.                                 

 Lesen Sie weiter ...

22. November 2020  Früher Nachmittag am Ordinger Strand - Auflandiger Wind, Brandung, Sonnenschein - auch ein Kite-Vergnügen!

Constanze Höfinghoff geht von St. Peter-Ording nach Oberstaufen

Mehr als sechs Jahre war sie Impulsgeberin für den Tourismus

Von St. Peter-Ording am westlichen Rand der Eiderstedter Nordseeküste hat es Constanze Höfinghoff im wahrsten Sinne des Wortes nun ganz nach Süden in die Alpen gezogen. Man hat um sie geworben, wollte sie haben für die Leitung des Tourismus Eigenbetriebes Oberstaufen und die Geschäftsführung der Oberstaufen Tourismus Marketing GmbH. Auch die Aufgabe der Vorstandssprecherin im Schroth-Verband Oberstaufen nimmt sie dort wahr.- Das ist ab Mitte November eine neue Herausforderung für die agile „Powerfrau“, die immer mehr das Gesicht des Tourismus-Hotspots St. Peter-Ording geworden war.

 Lesen Sie weiter ...

Kranzniederlegung in Ording und Gottesdienst in der St. Peter-Kirche

75 Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges - Volkstrauertag 2020

Die Anzahl derjenigen, die sich in Deutschland und weiten Teilen Europas noch an Kriegszeiten erinnern können, schrumpft. Das ist gut so. Dennoch erfahren wir täglich in den Nachrichten aus der Welt von Kriegen und dem unsäglichen Leid, das Menschen sich gegenseitig antun.- Krieg lässt verrohen, lässt die Seele verstummen.

Lesen Sie weiter ...

St. Peter-Ording hat Jürgen Ritter als neuen Bürgermeister gewählt

 

Mit 53,1 Prozentpunkten haben die Einwohner*innen für ihn gestimmt

 

Man ahnte es, dass es an diesem 15. November zwischen Udo Ketels und Jürgen Ritter eine spannende Stichwahl geben würde. Zeitweise herrschte im Dünen-Hus atemlose Stille. Es dauerte, bis die Ergebnisse eintrafen. Schließlich aber hatte der Rheinländer mit 949 von 1786 gültigen Stimmen die Nase vor dem Eiderstedter, für den 837 ihr Kreuz auf den Wahlzetteln machten. Beide haben sie das Zeug für den Bürgermeister, für einen aber ist die Bewerbung nun erfolgreich verlaufen. Udo Ketels gratulierte seinem Mitbewerber. Jürgen Ritter ist damit der designierte Nachfolger von Bürgermeister Rainer Balsmeier.

 

„Spannend war es bis zum Schluss“, stellte Rainer Balsmeier in seiner Funktion als Gemeindewahlleiter fest. Es sei tatsächlich eine Wahl gewesen und in St. Peter Ording herrschten keine amerikanischen Verhältnisse, war sein knapper Kommentar. Sein Dank für ihre Bewerbung galt beiden. Den kleineren Blumenstrauß erhielt aus seiner Hand Frau Ketels, den anderen Frau Ritter.

 

Ein wenig überrascht war Jürgen Ritter dann doch von diesem Ausgang. Seine Freude war zwar ersichtlich, blieb aber dennoch verhalten und war damit dieser Situation angemessen.

 

Das vorläufige Wahlergebnis in Zahlen:

3427 Wahlberechtigte        1796 abgegebene Stimmen          davon 10 ungültig

Wahlbeteiligung 52,4 %  (gegenüber 56,3% im ersten Wahlgang dennoch sehr gut)

 

In den drei Wahlbezirken   ….Bad,          Böhl   und   Dorf entfielen auf

Udo Ketels        331     +    262      +     244  =   837  Stimmen

Jürgen Ritter    289     +    313      +     347  =   949  Stimmen

Hans Jörg Rickert, 15. November 2020, www.jb-spo.de

Düt un dat – en beten wat op Platt

Bliev negativ un kiek positiv

„Hool di fuchtig!“ – „Bliev goot toweeg!“ – „Bliev op’n Damm!“ – dat seggen de Plattdüütschen an’e Steed vun „Tschüss“. Dat heet nix anners as: „Laat di ni ünnerkriegen!“, „Bliev bavenop!“, „Kumm ni vu din Weg af!“, „Bliev gesund!“

Hüüttodaags kunnst meist antern; „Un du bliev man schöön negativ!“ LIekers schullst positiv kieken! – Uns Welt steiht op’n Kopp, un dat alln’s wegen Corona. Dat Virus hett uns tofaaten! - Nee, ni di. Dat Virus hett de Welt to faaten.

Kiek man rin ...

Für die Fahrradfahrer haben die Gemeinde St. Peter-Ording und der LBV SH viel verbessert

4,2 km Deichradweg von Böhl bis Süd sind fertig und landschaftlich reizvoll

Im Dezember 2018 stellte Thomas Helmke dem Ausschuss für Bauwesen und Verkehr die Kosten für eine mögliche Sanierung des Deichradweges von Böhl bis Bad vor. Empfohlen wurde die auf eine erwartete Befahrdauer von zehn statt 25 Jahren ausgelegte kostengünstigere Variante. Rund 1 Millon € sollte die 4,2 km lange Strecke von der Böhler Überfahrt bis zum Anschluss an den Regionaldeich bei der Reha-Klinik „Goldene Schlüssel“ kosten. Nun ist die Strecke rechtzeitig vor der Wintersaison fertig. Die Kosten stimmen mit der Planung überein.

Lesen Sie weiter ...

 

„Haus Bevensen“

Eine Einrichtung der Ev. Kirche hat ausgedient

Seit 1960 gab es hier vor allem im Sommer besondere Jugendfreizeiten

 

Für den Poppenbüller Ove Hansen war das „Haus Bevensen“ vom 15. Februar 1986 an sein berufliches Zuhause. Als „Hausvater“ war der gelernte Radio- und Fernsehtechniker von der Kirchengemeinde Bad Bevensen angestellt worden. Seine Frau Conny und er bezogen damals das 1983 für den Leiter des Hauses gebaute Wohnhaus in der Straße „Zum Böhler Strand“. Ihre Zwillinge Jan und Tim wurden hier groß. Jetzt wohnen Ove und Conny Hansen in Tating. Das Eckgrundstück von insgesamt über 11.000 Quadratmeter mit den vier Häusern an der Ecke „Zum Böhler Strand/Böhler Landstraße“ sind zum Ende des Jahres verkauft. In diesem Jahr waren wegen Covid 19 nur noch Privatpersonen zu Gast.

Lesen Sie weiter ...

Novemberrose - Foto: Hans Jörg Rickert

Analyseergebnisse zum Verkehrskonzept für St. Peter-Ording

Erste Umsetzungsmaßnahmen berät der Verkehrsausschuss am 18. November

 

Interessantester Punkt der Tagesordnung der Sitzung des Verkehrsausschusses war sowohl für dessen Mitglieder als auch für die anwesenden Einwohner – wegen Corona ist deren Anzahl nur begrenzt – die Vorstellung der Analyseergebnisse zum Verkehrsentwicklungskonzept. Sie erfolgte durch Melissa Latzel, Mitarbeiterin des damit beauftragten Büros SHP Ingenieure. Sie informierte überaus anschaulich anhand der umfangreichen Präsentation.

Festgestellt wurde u.a.: Der Radfahrerverkehr im Ort ist überaus hoch. Die Aufteilung des Raumes für Fußgänger, Radfahrer und Kfz ist in weiten Teilen nicht fair. Es gibt kein einheitliches Parkkonzept. Die Regelungen für die Geschwindigkeiten bedürfen einer grundsätzlichen Überprüfung. Aber das ist längst nicht alles. Auskunft insgesamt darüber gibt die Präsentation. Die 60 weitgehend textarmen, aber sehr informativen Seiten sind aufrufbar über das Portal des Amtes Eiderstedt:  https://www.amt-eiderstedt.de/Amt-und-Gemeinden/Gemeinden/Sankt-Peter-Ording/Aktuelles

Lesen Sie weiter ...

Der Tourismusausschuss tagte

 

Feststellung des Jahresabschlusses 2019 der TZ. ...Nach dem touristisch überaus erfolgreichen Jahr 2018 weist das Jahr 2019 mit über 1.361 Mio € erneut einen sehr hohen Überschuss aus.

Der Sondernutzungsbescheid für die Strände liegt vor. Er hat Gültigkeit bis zum 31. Oktober 2040. Die beiden Hundeauslaufgebiete sind offiziell mit aufgenommen, ebenfalls die Nutzung von Teilen des Nationalparkgebietes zum Boßeln.

Das Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung des Landes Schleswig-Holstein (MELUND SH) hat nun auch der Schaffung einer weiteren halben NPA-Stelle aus den Parkplatzgeldern zugestimmt. Damit kann eine volle Stelle ausgeschrieben werden.

 

Als höchst erfreulich wertete Balsmeier auch die Auswahl St. Peter-Ordings gemeinsam mit Orten aus der Lübecker Bucht mit dem Beitrag  „Innovative digitale Lösungen zur Messung von Auslastungen und zur Besucherlenkung, Tourismus-Agentur Lübecker Bucht AöR & Tourismus-Zentrale St. Peter-Ording“ unter die 5 Finalisten zum Deutschen Tourismuspreis 2020. Zur Thematikkreative und mutmachende Lösungsansätze für den Deutschlandtourismus in Zeiten der Coronakrise“ waren insgesamt 158 Bewerbungen beim Deutschen Tourismusverband eingegangen.

 

Der mit dem Titel „Nachhaltiger Tourismus“ - Gedankenaustausch und Beratungen angesetzte Tagesordnungspunkt hatte bei vielen für die Sitzung des Tourismusausschusses größere Erwartungen geweckt. Aber es gab dazu letztlich nur die Aussage des Ausschussvorsitzenden Jan Duggen (CDU), die von Andrea Gummert-Weist im Juni gestellten Fragen zur Einbindung privater Vermieter in Prozesse sei von hoher Gewichtigkeit, der man auch gerne in vollem Umfange nachkommen möchte. Er habe sich das weniger aufwendig vorgestellt. Die Fragen seien aber beantwortet.

 Lesen Sie weiter ....

Freiheit! – Texte und Orgelmusik - Reformationstag 31. Oktober 2020

Die ev.-luth. Kirchengemeinde St. Peter-Ording und Tating hatte am Reformationstag zu einer Lesung mit Orgelmusik unter dem Titel „Freiheit“ in die St. Peter-Kirche eingeladen.

Pastor Michael und Pastorin Sylvia Goltz trugen verschiedene Texte vor. Im ersten Teil waren es jeweils die erste Strophe von Kirchenliedern, die Martin Luther verfasst hatte. Im zweiten Teil waren es solche von Nicolaus Decius, Paul Gerhardt und Joachim Neander. Zu diesen gab es immer noch eine zweite ergänzende Lesung. Auf die kurzen Textblöcke folgten immer Kompositionen zu den Kirchenliedern, z.B. Choralfantasie, Toccata oder Ricercar, von Hans Friedrich Micheelsen. Er hat sie 1936 geschrieben und als „Choralmusik für Orgel“ veröffentlicht. Kirchenmusikdirektor Christoph Jensen spielte sie auf der Lobback-Orgel.

Lesen Sie weiter ...

 

 

PHACELIA  ENSEMBLE  LONDON – Zweiter Auftritt in St. Peter-Ording

Grandiose Musik in der St. Peter-Kirche in einem „sparsamen“ Musikjahr

 

Alle Freunde der Reihe „Musik in der Kirche“ konnten in diesem Jahr am Sonnabend, 10. Oktober erleichtert aufatmen. Gezittert hatte man bis zum Schluss, ob es trotz „Corona“ klappt. Dieses Musikereignis im Programm für das Jahr 2020 konnte dann zum Glück für alle doch stattfinden.

 

Die Überschrift zum Bericht im vergangenen Jahr „Phacelia Ensemble London begeisterte in der St. Peter-Kirche - Pianistin Elisabeth Streichert und fünf weltweit konzertierende Streicher beschenkten ihr Publikum mit grandioser Musik“ wurde nicht nur bestätigt, sondern erfuhr noch eine Steigerung.- Elisabeth Streichert hat das Ensemble ins Leben gerufen, um der Idee von ‚Concertos en Miniature‘ Ausdruck zu verleihen. Ziel der sechs Musiker ist es, von der Pianistin transkribierte Klavierkonzerte für alternative, kleinere Veranstaltungsorte durchzuführen, um das Publikum mit einem intimeren Klangerlebnis zu erfreuen. Das Programm ist immer mit großen Kammermusikwerken verbunden, z.B. Klavierquintetten, Klavier- oder Streichquartetten, um die Beziehung zwischen beiden Gattungen aufzuzeigen.

 

Lesen Sie weiter ....

Schulverband Eiderstedt stellt sich auf höhere Lasten ein

Nicht nur der Medienentwicklungsplan lässt Folgekosten erwarten

 

Einstimmig erfolgten die Beschlüsse für den Medienentwicklungsplan und die Vorgehensweise für IT-Beschaffungen gemäß Empfehlungsbeschluss des Hauptausschusses  Das Investitionsvolumen beläuft sich insgesamt auf 527.900 €. Davon hat der Schulverband Eiderstedt einen Eigenanteil von 136.317 € aufzubringen. 391.583 € werden durch Mittel aus dem Digitalpakt finanziert...

 

Stefan Cornils vom Fachbereich „Bauen und Entwicklung“ stellte die Planung für die Neugestaltung des Schulhofes am Gemeinschaftsschulteil im Fasanenweg vor. Die Bewilligung für die anstehende Sanierung des Sportplatzes zwischen Turnhalle und Kita im Rahmen der Städtebauförderung ist zwischenzeitlich eingetroffen. Über das Kita-Förderprogramm kann auch der für die Maßnahmen zur Inklusion erforderliche Außenbereich gestaltet werden. Somit könnte letztlich auch erreicht werden, den kompletten Bereich des Fasanenweges von der Schulstraße bis zur Kirchenleye im Rahmen der Schulwegsicherung als verkehrsberuhigt zu kennzeichnen....

Lesen Sie weiter ...

Das Kunsthaus St. Peter-Ording in der Wittendüner Geest 30 bietet in dieser Corona-Zeit zwei Ausstellungen zum Thema REISE-IMPRESSIONEN an. 

 

In der Galerie Tobien sind Radierungen des Hamburger Künstlers Wolfgang Werkmeister zu sehen. Sie entführen den Betrachter in fremde Landschaften und zeigen Orte auf Lanzarote, in Marokko oder Norwegen.

 

Im zweiten Raum des Hauses hat die Kunstsammlung der Gemeinde Reise-Impressionen von Erich Duggen, Professor Gerd Uschkereit, Heinrich Kuhn und anderen zusammengestellt, Bilder aus den 1930iger Jahren bis heute.

 

Wenn wir jetzt nicht reisen können, dann erfreuen Sie sich doch an den Reiseeindrücken der Künstler.

Bislang hat die Galerie noch von Mittwoch bis Samstag von 14 bis 18 Uhr geöffnet.

Kommen Sie vorbei, solange es noch geht!

 

Der Verein zur Förderung und Pflege der Kirchenmusik trotzt Corona

Konzert mit Lisa Schmalz, Florian Sievers und Christoph Jensen

 

Für Konzertbesucher ist dieses im Zeichen von „Corona“ stehende Jahr gerade nicht gnädig. Aber in St. Peter-Ording gibt es den Verein zur Förderung und Pflege der Kirchenmusik. Es ist höchst erstaunlich, was trotz der Einschränkungen möglich gemacht wird.

 

So waren es dann am 4. Oktober Lisa Schmalz (Sopran) und Florian Sievers (Tenor), die zusammen mit Christoph Jensen an der Lobback Orgel von der Empore dem „kleinen Publikum“ einen geistlichen Liederabend mit „Kostbarkeiten“ von Bach, Schütz, Händel und Fauré darboten.

                Lesen Sie weiter ...

Das „Moratorium zu einem Baustopp“ für Neubauten ist vom Tisch

Die Gemeindevertretung St. Peter-Ording lehnte Antrag einstimmig ab

 

Zu hoffen ist, dass die Angelegenheit „Moratorium zu einem Baustopp“ in St. Peter-Ording nun wirklich vom Tisch ist. Die Gemeindevertretung jedenfalls konnte gar nicht anders, als den in der Tagesordnung für die 16. Sitzung unter Punkt 11 formulierten Antrag abzulehnen.

 

Sein Wortlaut: „Die Gemeindevertretung möge ein Moratorium zum Baustopp für alle Großprojekte (i.d.R. sind das vorhabenbezogene Bebauungspläne) in der Gemeinde St. Peter-Ording beschließen, bis die Ergebnisse aus dem beauftragten Verkehrs- und Ortsentwicklungskonzept (VEK und OEK) vorliegen.“ Dreizehn von sechzehn Mitgliedern der Gemeindevertretung votierten gegen den Antrag, drei enthielten sich.

Lesen Sie weiter ...

„WOCHENENDER“ – extra für Nordseeküste SPO und EIDERSTEDT

Vorstellung des Buches für Orte der LTO mit Tönning und Friedrichstadt

 

Was sind die Besonderheiten der Halbinsel Eiderstedt? Welche Geheimtipps und besonderen Orte gibt es zu entdecken?

 

Um diesen Fragen auf die Spur zu kommen und die „Schatzinsel Eiderstedt“ neu zu entdecken, gibt es jetzt einen exklusiven Reiseführer aus der Serie der WOCHENENDER für jene, die diesen Teil der Nordseeküste schon kennen und lieben und all diejenigen, die sich ab morgen von ihm neu begeistern lassen möchten.

 

In Form einer Kooperation mit dem Frenz Verlag haben die Tourismus-Zentrale St. Peter-Ording (TZ SPO) und die Lokale Tourismusorganisation (LTO) St. Peter-Ording / Eiderstedt einen WOCHENENDER Nordseeküste für St. Peter-Ording und die Halbinsel Eiderstedt auf den Markt gebracht.

Lesen Sie weiter ...

Eisbahnvergnügen auf dem Marktplatz vom 29. Nov. bis zum 10. Januar

Initiative „Wir sind St. Peter-Ording GbR“ will Klein und Groß Freude schenken

Michaela Janßen von Janßen Apartments, Birgitt Vergin von Crantz Floristik sowie Günter Klugmann von Camping Biehl in Ording hatten sich mit Vanessa Greve und Nils Stauch aus dem Marketing- & Veranstaltungsbereich der Tourismus-Zentrale und Tourismus-Direktorin Constanze Höfinghoff und weiteren Unterstützern im gleißenden Sonnenlicht nicht nur so vor „Jan un Gret“ zum Fototermin in St. Peter-Ording postiert: Ein blauer und ein orangefarbener Seehundschlitten und Schlittschuhe gaben dem ganzen einen besonderen Touch.

Und der hat etwas: Vom 29. November (1. Advent) bis zum 10. Januar 2021 wird es auf dem Marktplatz ein Eisbahn-Wintervergnügen für Klein und Groß geben.

 

Lesen Sie wieter ....

Spende der Tourismus-Zentrale an das JOS St. Peter-Ording

Das Jugendgremium wünscht für die Oberstufenschüler ein „Sofa“

 

Im Frühjahr hatte die Tourismus-Zentrale beim NIT eine Tourismus-Akzeptanz-Studie in Auftrag gegeben (wir berichteten). ... Mit 37% war die Rücklaufquote gut. Das hatte die TZ gehofft, denn sie hatte als Anreiz vor allem für die Teilnahme junger Leute für jede Rückmeldung eine Spende von einem Euro an das Jos (Jugendzentrum, Offene Ganztagsschule, Schulsozialarbeit) versprochen. ...

Bürgermeister Rainer Balsmeier überreichte nun stellvertretend für die Leitung der TZ die 1373 € an das mit Sandra Philippsen, Daniel Schädler und Frank Mögel anwesende Leitungsgremium des Jos ..

Lesen Sie weiter ...

Die LTO St. Peter-Ording/Eiderstedt hat sich zunehmend etabliert

Das gemeinsame Auftreten kommt allen zugute

Seit 2017 arbeitet die Lokale Tourismus Organisation (LTO) St. Peter-Ording/Eiderstedt mit Tönning und Friedrichstadt. Die Region an der B 202 im Westen Schleswig-Holsteins von der „Holländerstadt“ Friedrichstadt über die „Mommsen-Stadt“ Garding bis zum ehemaligen „Armenhaus“ und heutigem „Badeparadies“ St. Peter-Ording, der Eiderstadt Tönning im Süden und dem Leuchtturm Westerheversand im Nordwesten vermarktet sich touristisch gemeinsam. Vor drei Jahren galt das fast noch als ein „Wunder“. Heute ist es Fakt.

Wirtschaftlich hat sich dieses gemeinsame Auftreten besonders über das Online-Buchungssystem ausgezahlt. Waren es 2019 über das ganze Jahr 2.693 Buchungen für 51.164 Übernachtungen mit einem Umsatz von rund 1,382 Mio €, sind es in 2020 bisher schon 2.790 Buchungen mit 52.768 Übernachtungen bei einem Umsatz von rund 1.566 Mio €. Als Provision flossen dabei in diesem Jahr bereits 144.265 € in die Kasse der LTO.- Die Zahlen für den Zeitraum Januar bis September weisen also jetzt schon mehr Buchungen aus als für das gesamte Jahr 2019.

Lesen Sie weiter ...

Einwohnerversammlung in St. Peter-Ording mit offenen Fragen zum Tourismus

Vorstellung der Tourismusakzeptanzstudie durch Bente Grimm vom NIT

Ein „Ja“ zum Tourismus, aber nicht zum „Weiter so“ lässt sich der Teil der Einwohnerversammlung unter Corona-Bedingungen am 7. September in der Utholm-Halle in St. Peter-Ording zusammenfassen, welcher der Vorstellung der Ergebnisse der Tourismusakzeptanzstudie vorbehalten war. – „Könnte sich St. Peter-Ording auf den Weg zur Gemeinwohl-Gemeinde machen?“ war dann die entscheidende Anregung.

Lesen Sie weiter...

In Deutschland gelten zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus strikte Maßnahmen – Quelle: https://www.shz.de/27159927 ©2020
In Deutschland gelten zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus strikte Maßnahmen – Quelle: https://www.shz.de/27159927 ©2020

Museum

der Landschaft Eiderstedt

im Nov. geschlossen

 

Haus Peters, Tetenbüll

200 Jahre Kolonialwaren

Programm 2020

Vielleicht ab Dezember geöffnet, wenn die Coronabestimmungen es zulassen.

..

Bitte beachten Sie die Terminänderungen, die durch den Coronavirus verursacht sind.

Westküstenpark & Robbarium
Wohldweg 6

04863 3044 und www.westkuestenpark.de 

 

Auch wir schließen ab Montag, dem 02.11.2020, aufgrund der neu erlassenen Covid-19 Verordnung!

Wir hoffen, zu den Weihnachtsferien wieder für Sie öffnen zu dürfen – wir halten Sie auf unserer Website und Facebook auf dem Laufenden.

 

Die Top-Veranstaltungen 2020 in St. Peter-Ording

Wegen der coronabedingten Einschränkungen sind Änderungen möglich.

 

Details und Informationen zum Urlaub in St. Peter-Ording sowie aktuelle Informationen zu Veranstaltungen sind unter www.st-peter-ording.de zu finden.

 

Zum Datenschutz ... siehe  unter   KONTAKT

Zugriff auf diese erste Seite seit Mai 2015: 300 000 Besucher und ab Mai 2020

Zugriffe von Besuchern auf alle Seiten 10 000 und mehr pro Monat