Jahrbuch St. Peter-Ording 2022

Aktuelle Artikel über Geschehnisse in St. Peter-Ording

und Artikel aus den vorangegangenen Jahren.

Wissenswertes über Geschichte, Kunst und Kultur unseres Ortes.

               Bilder und Texte dürfen Sie gerne unter Angabe des Copyrights "JB-SPO"

für private Zwecke verwenden. Wir arbeiten ehrenamtlich. 

 

Ihr Georg Panskus und Ihr Hans Jörg Rickert

Georg Panskus
Hans Jörg Rickert
In Deutschland gelten zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus strikte Maßnahmen. – Quelle: https://www.shz.de/27159927 ©2020
In Deutschland gelten zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus strikte Maßnahmen. – Quelle: https://www.shz.de/27159927 ©2020

 

In ganz Deutschland gelten zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus strikte Maßnahmen.

 

Hier zu Informationen der Landesregierung

 

Robert Koch Institut

 

Hier zu Informationen des Kreises Nordfriesland

Das Robert Koch-Institut (RKI) schätzt die Gefährdung durch das Coronavirus für die Gesundheit der Bevölkerung in Deutschland nun als "hoch" ein. Das sagt RKI-Präsident Lothar Wieler in Berlin. Als Gründe nennt Wieler steigende Fallzahlen sowie Alarmsignale aus öffentlichen Gesundheitsdiensten und von Kliniken. – Quelle: https://www.shz.de/27159927 ©2020

Und hier unsere normalen Meldungen aus unserer Region -

Wenn Sie jetzt Zeit haben, klicken Sie sich doch mal durch die Monate und Jahre durch. Sicher werden Sie etwas Interessantes finden - viel Freude dabei!

Und ... Sie werden durch keine Werbeeinblendungen abgelenkt !

Und ... wenn Sie weiterlesen wollen, müssen Sie nichts bezahlen!

Sonntag, 26.Juni 2022  Drachenfestival in Ording  -  Wind war ausreichend vorhanden, Strandbesucher und Drachenbewunderer fehlten schon gar nicht und die Sonne sah lächelnd zu.  Traumwetter!

 

Nordseeschüler spenden über „Deutschland hilft“ für Ukraine

Der Krieg in der Ukraine ist immer noch Thema. Wie es aussieht, könnte sich dieser Krieg in Europa noch lange hinziehen. Die damit verbundene große Not berührt auch die Schülerinnen und Schüler der Nordseeschule in St. Peter-Ording.

So entstand eine Schüler-Eltern-Initiative in den Klassen 5c, 6a und 6b. „Auf welche Art können wir helfen?“ fragten sich die insgesamt 71 Elf- und Zwölfjährigen. Noch vor den Osterferien war es klar: Wir starten noch vor den Ferien in der großen Pause mit einem Kuchenverkauf.

Mit Unterstützung der Klassenlehrkräfte Anja Pickhardt, Dana Manasterny und Sven Löhr wurde die Aktion ein Erfolg. Zuhause wurde gebacken, zu einem großen Teil von den Kindern selbst, die Kuchen mit in die Schule gebracht und pro Stück für einen Euro verkauft.

Insgesamt kam so die stattliche Summe von 889 € zusammen. Der Betrag wurde für die Ukraine auf das Konto der Aktion „Deutschland hilft“ überwiesen.

Aktion „Deutschland Hilft“ ist ein Bündnis deutscher Hilfsorganisationen. Schirmherr ist Bundespräsident a.D. Horst Köhler.

Zur Erinnerung an diese gemeinsame Aktion versammelte man sich jetzt auf dem Schulhof und präsentierte sich symbolisch mit drei Plakaten und einem Kuchenkarton.

 

Mit viel Herz und Gottes Segen aus der Ev. KiTa SPO verabschiedet

 

Brigitte Ranft-Ziniel übergibt die Leitung an Yvonne Meyer-Niehus

 

Vor über dreißig Jahren war Brigitte Ziniel aus Nufringen im Regierungsbezirk Stuttgart mit dem Zug nach St. Peter-Ording gereist. Sie hatte sich für die Leitung des Kindergartens beworben, wurde gewählt und blieb bis jetzt. Hier hatte sie dann auch ihren Mann Frank Ranft kennen gelernt, der später in der KiTa den Posten des Haustechnikers übernommen hat und noch im Dienst bleibt. Eiderstedt ist sein Zuhause. Das ist durch ihn und die Kinder der Kita nun auch ihres geworden.

 

Von ihrem Dienstantritt am 1. Januar 1992 an hat sie den Lebensweg ganz vieler Kinder begleitet und in mehreren kontinuierlich aufeinander folgenden Schritten den Wandel vom Ev. Kindergarten der Kirchengemeinde hin zur Ev. Kindertagesstätte und Familienzentrum St. Peter-Ording, Tating und Tümlauer Koog eingeleitet, vollzogen, begleitet und mit ihrem Team von über 30 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern unter den Segen Gottes gestellt. Diese KiTa ist eine Stätte des Lebens, des Miteinanders, des Spielens, Lernens und vor allem auch des Erfahrens geworden und geblieben. Wer die großzügigen Räumlichkeiten der Ev. Kita in St. Peter-Ording mit den zugehörigen Außenanlagen am Sportplatz zwischen Fasanenweg und Eiderstedter Straße in der Kirchenleye betritt, spürt diese Atmosphäre. Das war schon so, als der Aufgabenbereich noch nicht so groß war, ist aber im Umgang miteinander erhalten geblieben und zu etwas Selbstverständlichem geworden.

Lesen Sie weiter...

Frauen vom BV-Tating

Plakette in Gold für Hannah Otto vom Frauen-BV Uelvesbüll-N.F.-Koog

46. Landschaftsboßeln der Frauen des Unterverbandes NF war ein Ereignis

 

Das „Lüch op! – Lüch op! – Lüch op!“ wäre sicher von der Schepat-Fenne am Knutzweg in Welt bis zum Möllner Hof gegenüber der Kirche St. Michael zu hören gewesen, wenn denn der Wind dorthin geweht hätte. Aber für das Pokalboßeln wehte er genau richtig in entgegengesetzter Richtung. Die Bahnen fürs Konkurrenzboßeln waren weit genug entfernt in Querrichtung dazu angelegt. Als Ausrichter für das 46. Landschaftsboßeln der Frauen des Unterverbandes Nordfriesland hatte der Frauen-Boßelverein Eiderbund – Welt, Vollerwiek, Grothusenkoog – mit den Vorsitzenden Elisabeth Vollmer und Nanke Feddersen die Organisation übernommen. Wegen der Mähzeit im Zuge der Gräserbewirtschaftung musste man von Grothusenkoog nach Welt umplanen.

Da die Männer am Vortag ihr Unterverbandsboßeln hatten, war schon am Freitag alles soweit wie möglich vorbereitet worden. „Bet op lüttje Saaken hett dat uk alln’s wunnerbor klappt“, meen Nanke Feddersen. Boßeln ist zwar Heimatsport auf Eiderstedt, aber es ist noch viel mehr. Hier bewährt sich der Gemeinschaftsgeist, der sich in den Dörfern zum Glück noch aufrechterhalten hat. Man verlässt sich aufeinander und kann es, ob beim Auf- und Abbau, bei den Präsenten, der Beköstigung, dem Rechenzentrum oder bei der Siegerehrung. Dat löppt un geiht reell to. Een kann sik op den annern verlaten. Dat is eendoon för Manns- un Fruunslüüd. Man steiht tohopen.

Lesen Sie weiter ...

 

Heute, 12.Juni 2022, kurz vor 11 Uhr -

Heftiger Wind am Strand und die Strandsegler-Schüler werden zum Übungsstrand gefahren.

Wenn das kein Vergnügen ist! 

NOS SPO ruft „NO!“ zu Ausgrenzung, Diskriminierung und Krieg

Flashmob von Schülerinnen und Schülern der Nordseeschule für den Frieden

Mit selbst gefertigten Plakaten, unter anderem viele in den Farben Blau und Gelb, und Bannern „We say NO !“ demonstrierten rund 300 Schülerinnen und Schüler der Nordseeschule St. Peter-Ording (Gymnasium mit Gemeinschaftsschulteil) auf dem Marktplatz mit dem Song „NO !“ von BUKAHARA eindrucksvoll für den Frieden. Der Angriff Russlands vor nun bereits 20 Tagen auf die Ukraine und der Bruch des Völkerrechts war für sie Anlass, sich in einer Art Flashmob gegen jegliche Form von Ausgrenzung, Diskriminierung und Krieg lautstark für den Frieden zu engagieren.

Anna Hannes, Musik- und Philosophie-Lehrkraft, und Sandra Philippsen, Schulsozialarbeiterin am Gymnasium und pädagogische Leitung des Jos, hatten das Anliegen von Jugendlichen aufgegriffen und die Aktion am Dienstag, 15. März, organisiert und mit ihnen vorbereitet. Beeindruckend, wie diszipliniert diese ab 12:15 Uhr auf dem Marktplatz eintrafen und sich in einer langen Reihe auf dem Dorfdeich vor dem Ev. Gemeindehaus und der St. Peter-Kirche bis zum Stöpenhäuschen hin aufreihten und auf den Beginn ihrer Demonstration für den Frieden warteten. Von der Tourismus-Zentrale sorgte Henning Westphal für die Beschallung und Einspielung von „NO !“, von der Polizeistation waren die Polizeikommissare Frau Topf und Herr Kelch vor Ort, und auch das Schleswig-Holstein Magazin war mit einem Redaktionsteam anwesend.

Lesen Sie weiter ...

 

Der Krieg in der Ukraine

ist zwar 1260 km von St. Peter-Ording und 740km von Frankfurt an der Oder entfernt und doch so nah, nicht nur durch TV und Smartphone.

Krieg ist Irrsinn.

Die Menschen, die als erste sterben, sind Soldaten und Menschen wie du und ich,

die zufällig im Weg stehen. Wer noch weit ab steht, kann Glück haben und

sich wie in einer Parallelwelt fühlen.

Zerstörung geht in Sekunden, Aufbau in Jahrzehnten.

Das gilt für den großen Baum, das gilt für unsere Wohnungen und Städte und unsere Kultur.

Als ich 2017 dieses Bild spontan malte, hatte ich kurz davor ein Foto mit Kindern in den Trümmern ihrer Stadt gesehen. Die Traurigkeit und Hoffnungslosigkeit der Kinder sprachen mich an. Was hinterlassen wir ihnen? Sind denn die unbewussten und bewussten Plünderungen unserer Ressourcen, die zur Erhitzung unseres Planeten führen, nicht schon schlimm genug? Müssen wir auch noch Elend und Zerstörung mutwillig hinzufügen?

Lernen diese Kinder, dass es auch noch andere Möglichkeiten gibt, auf dieser Welt zu leben?  

Liebe, Freundschaft, Aufbau, Freude, Gelingen, Musik, Kunst, Kultur, …

Um ein Zeichen der Hoffnung zu setzen, habe ich die Straße auf dem Bild freigeräumt.  Der Vollmond lässt den Weg zum Hügel, von dem man ins Tal, in die Zukunft sehen kann, silbrig glänzen. Zwei, die übriggeblieben sind und sich fanden, gehen gemeinsam an den Trümmern und dem Autowrack vorbei.

Es scheint ruhig zu sein, kein Beschuss, keine Gefahr mehr? Frieden?

Wo ist das Stückchen Erde, wo sie überleben können?      G. Panskus

In Deutschland gelten zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus strikte Maßnahmen – Quelle: https://www.shz.de/27159927 ©2020
In Deutschland gelten zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus strikte Maßnahmen – Quelle: https://www.shz.de/27159927 ©2020

..

Bitte beachten Sie die Terminänderungen, die durch den Coronavirus verursacht sind.

Geöffnet zu den Zeiten der

Galerie Tobien GmbH
Wittendüner Geest 30

 

Vernissage

10. Ausstellung "BLAU"

am Sonntag, 8.Mai ab 11 Uhr

Westküstenpark & Robbarium

Wohldweg 6

04863 3044 und 

www,westkuestenpark.de

 

https://tierpark-westkuestenpark.de/infos-preise-oeffnung/infos/

 

Die Top-Veranstaltungen 2022 in St. Peter-Ording

Wegen der coronabedingten Einschränkungen sind Änderungen möglich.

 

Details und Informationen zum Urlaub in St. Peter-Ording sowie aktuelle Informationen zu Veranstaltungen sind unter www.st-peter-ording.de zu finden.

 

Zum Datenschutz ... siehe  unter   KONTAKT

Zugriff nur auf diese erste Seite ab Januar 2022:

Zugriffe von Besuchern auf alle Seiten 6 - 7.000  pro Monat, zwischen 70 und 80.000 im Jahr